Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 5.136 mal aufgerufen
 Treffpunkt
MaNo Offline

Scheibenwerfer

Beiträge: 11

09.08.2012 14:05
RE: Haftung/Verkehrssicherungspflicht Disc Golf Anlage antworten

Hi zusammen!

Wir sind dabei eine Anlage in einer öffentlichen Grünanlage zu installieren. Alles privat finanziert mit einer Sondernutzungsgenehmigung der Stadt. Hierbei soll der Verein auch die Verkehrssicherungspflicht übernehmen. Weiter wird noch geprüft in wie weit ein möglicher Treffer eines Passanten gehandhabt wird.

Verkehrssicherungspflicht: -> Das Thema ist uns nun relativ klar, und wir denken dieses als Verein leisten zu können, durch Hinweisschilder, etc.

Haftung bei Unfällen: Wer wird haften wenn jemand mit seiner Disc einen Spaziergänger trifft? Tritt hier die private Haftpflicht ein? Muss der Verein sich absichern? Kann der Verein belangt werden, auch ausserhalb der Trainingszeiten wenn nicht Mitglieder den Kurs nutzen und der Worst-Case eintritt?

Gerne könnt ihr mir per Mail antworten, oder aber hier im Forum, da ich dieses Thema gerne transparenter gestalten würde.

Beste Grüße,
MaNo

www.discgolf-hh.de

JeSch Offline

Scheibenwerfer

Beiträge: 110

09.08.2012 19:48
#2 RE: Haftung/Verkehrssicherungspflicht Disc Golf Anlage antworten

Hallo MaNo,

ich kann Dir natürlich keine rechtsverbindliche Antwort geben, da ich kein Fachmann bin.
Grundsätzlich ist das Thema auch nicht einfach.

Wichtig ist, ob es sich um eine Veranstaltung vom Verein handelt oder nicht (Training, Turnier).
Ausserdem muss man Vereinsmitglieder, Schnuppergäste und Wildfremde unterscheiden.

Da Dein Verein Mitglied im LSB ist, frag doch mal über die Schiene nach einer Rechtsberatung.
So weit ich weiss, bieten die LSBs sowas an....

Beste Grüsse vom

JeSch

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

10.08.2012 00:02
#3 RE: Haftung/Verkehrssicherungspflicht Disc Golf Anlage antworten

Hallo MaNo,

welche Versicherung auch immer (Privathaftpflicht, Vereinsversicherung, Kollektiv-Versicherung eines Sportbundes) erforderlich ist bzw. abgeschlossen wird:
Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen enthalten in der Regel eine Klausel, die besondere Risiken gegenüber der Versicherung anzeigepflichtig macht.
Unterläßt man das wird sich jede Versicherung im Schadenfall darauf berufen, dass ihr diese besonderen Risiken (gegenüber normalen leichten Frisbee-Scheiben) verschwiegen worden sind, was sie berechtigen kann, keinen Schadensersatz zu leisten.
Ein prominenter Geschädigter eines abwegigen Drivers findet sich hier
Die arme Frau hat es aber leider übler erwischt (sofern das alles wahr ist).

Viel Erfolg bei der Suche nach einer "guten" Versicherung wünscht Dir

Oliver

MaNo Offline

Scheibenwerfer

Beiträge: 11

14.08.2012 10:10
#4 RE: Haftung/Verkehrssicherungspflicht Disc Golf Anlage antworten

Vielen Dank für die vielen Tipps! Die Beispiele hier sind doch sehr extrem und eher auf grobe Fahrlässigkeit zurück zu führen, wenn sie überhaupt stimmen. Daher finde ich auch die Verbreitung von solchen Links eher hinderlich. Aber man kann ja vieles hier ändern, ok?

Aber ähnlich wie bei der Verkehrssicherungspflicht, kann man sich nicht gegen jedes Ereignis versichern. Wenn man dieses als privat Person möchte, dann wird man schnell feststellen, dass der bisherige Job nicht ausreichend bezahlt wird.

Ich glaube, dass Gefahren, die ersichtlich sind, durch Regeln, Schulungen und verantwortungsvolles Spielen minimiert werden können. Hier in Hamburg wird seit sehr vielen Jahren schon gespielt und es ist nicht zu einem Vorfall gekommen. Gerade auch die besseren Spieler, weisen die Anfänger immer wieder auf die Regeln hin, die unser Sport mit sich bringt. Wer dann fahrlässig handelt, sollte vom Verein verwarnt werden, damit nicht ein Idiiot den Sport für alle kaputt macht. Ich denke da nur an Getränke-Werfer in Fussballstadien.

www.discgolf-hh.de

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen