Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.410 mal aufgerufen
 Treffpunkt
JeSch Offline

Scheibenwerfer

Beiträge: 110

27.07.2010 06:40
RE: JHV TOP 10: Wertungssystem / GermanTour 2010/11 antworten

Der gemeinsame Vorschlag von Wertungsteam und GT-Gremium wurde im Birdie vorgestellt. Die betreffenden Seiten habe ich als Datei angehängt.

Hier wäre genau der richtige Rahmen, um Fragen zu stellen und Details zu diskutieren.

Ziel ist es auf der Jahreshauptversammlung die Umsetzung eines Vorschlags für die Saison 2010/11 zu beschließen.

Gemeinsamer Vorschlag von GT-Gremium und Wertungsteam:
[[File:f7t54p121n1.pdf|none|auto]]

Beschreibung Turnierwertung:
[[File:f7t54p121n2.pdf|none|auto]]

Wertungstabelle;
[[File:f7t54p121n3.pdf|none|auto]]

Dateianlage:
f7t54p121n1.pdf
f7t54p121n2.pdf
f7t54p121n3.pdf
Gast ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2010 23:41
#2 RE: JHV TOP 10: Wertungssystem / GermanTour 2010/11 antworten

die geplanten Änderungen in der German - Tour - Wertung sind ja sehr ausführlich beschrieben (Vielen Dank an dieser Stelle für die geleistete Arbeit) und in der Regel sind die Überlegungen durchaus transparent und nachvollziehbar. Ich möchte jedoch etwas zur geplanten neuen Gewichtung A 3 : B 1 : C 0,4 anmerken: Es ist nicht ersichtlich, aus welchem Grund die C - Turniere zukünfitg abgewertet werden (Auch wenn wir nur über 1/10 sprechen). Die bisherige Regelung B 1 : C 0,5 ist eindeutig, nachvollziehbar und sollte meines Erachtens so beibehalten werden.

Viele Grüße

MB

JeSch Offline

Scheibenwerfer

Beiträge: 110

09.08.2010 22:19
#3 RE: JHV TOP 10: Wertungssystem / GermanTour 2010/11 antworten

Hallo MB, (Name dem Schreiber bekannt ;-)

Zitat
Es ist nicht ersichtlich, aus welchem Grund die C - Turniere zukünfitg abgewertet werden (Auch wenn wir nur über 1/10 sprechen).



Vielen Dank für die Frage!
Das bedarf wohl tatsächlich einer Erklärung. Die Sache kam so:

Das Wertungsteam hat Modellrechnungen anhand der Saison 2008/2009 durchgeführt.
Dabei wurde schnell klar, dass diejenigen, die viele GTC gespielt haben gegenüber den Anderen einen Vorteil hatten.

Der Grund dafür war, dass bei GTC-Turnieren im Schnitt etwas weniger leistungsstarke Teilnehmer und mehr Neueinsteiger am Start waren.
Das ist soweit ja auch ok und durchaus gewünscht.
Die Folge ist aber, dass -zwei gleich starke Spieler vorausgesetzt- der Eine, der beispielsweise 8 GTC spielt wesentlich mehr Punkte bekommt als der Andere, der 4 GTB spielt (wenn gilt: 8 GTC = Gewicht 4 = 4 GTB).
Das genau ist der Grund, weshalb GTC um 0,1 weniger gewichtet werden sollte. Dann würden beide Spieler nämlich mit hoher Wahrscheinlichkeit die gleiche Punktzahl bekommen.

Ich hoffe ich konnte es verständlich machen. Falls nicht bitte erneut fragen...

Liebe Grüsse vom

JeSch

Noch ein Gast ( gelöscht )
Beiträge:

10.08.2010 12:39
#4 RE: JHV TOP 10: Wertungssystem / GermanTour 2010/11 antworten

Zitat
Gepostet von JeSch
Die Folge ist aber, dass -zwei gleich starke Spieler vorausgesetzt- der Eine, der beispielsweise 8 GTC spielt wesentlich mehr Punkte bekommt als der Andere, der 4 GTB spielt (wenn gilt: 8 GTC = Gewicht 4 = 4 GTB).



...und aus diesem Grund gab es ja die Regel der max. zu spielenden Turniere. Während der mit 8x C-Turnieren sein Limit erreicht hat, kann der mit 4x B noch 4 andere Turniere spielen, und erreicht damit mehr Punkte. Der gleiche Effekt wird auch mit dem neuen Verhältnis erzielt, von daher spielt es kaum eine Rolle.
Mich persönlich stört da eher der viel größere Abstand zwischen A und B Turnieren. So viel besser kann gar kein A-Turnier sein, dass es einen Faktor von 3 haben könnte...jedenfalls gab es in Deutschland noch keins, abgesehen von der EM

Gruß
Old school

Hessel Bächer Offline

Scheibenwerfer

Beiträge: 69

10.08.2010 18:46
#5 RE: JHV TOP 10: Wertungssystem / GermanTour 2010/11 antworten

Hallo Gast (Name ist mir nicht bekannt :-(,

natürlich ist kein Turnier in Deutschland drei mal so gut wie ein B-Turnier. Das ist aber auch nicht das Kriterium für die Gewichtung eines A-Turniers. Mit der Struktur der GT sollen ja viele Ziele verfolgt werden. Eins davon ist auch die Entwicklung der Turnierszene in Deutschland. Bis heute gibt es in Deutschland kein etabliertes EuroTour-Turnier. Berlin stemmt das dieses Jahr und hätte sicher auch die Resourcen und das Know-how dies dauerhaft zu tun.

In Anbetracht der grossen Anzahl an Spielern und Turnieren, die es inzwischen bei uns gibt ist das aber im Vergleich zu den anderen Nationen in Europa viel zu wenig. Dies war ein Grund warum die neue GT sowohl unterhalb (GTC) wie auch oberhalb (GTA) der früheren GT-Turniere (jetzt GTB) etwas bewegen wollte. Mit GTC sollte Newcomern der Einstieg in die TD-Karriere erleichtert werden. Auf der anderen Seite des Spektrum sollte mit GTA ein Anreiz geschaffen werden ein Turnier zu veranstalten, das sich nach oben vom Standard "normaler" Zwei-Tages-Turniere abhebt.

Um einen TD zu motivieren ein GTA zu veranstalten muss ihm die GT auch etwas bieten. Da sind die Möglichkeiten (noch) sehr beschränkt. Eine Möglichkeit ist ein sehr gutes Starterfeld. Wer ein GTA veranstaltet soll davon ausgehen können, dass viele der besten Spieler am Start sein werden (ähnlich wie bei einem EuroTour-Turnier auf internationalem Niveau). Um die besten Spieler zu motivieren bei einem GTA zu starten muss die GT auch diesen etwas bieten. Auch hier sind die Möglichkeiten der GT (noch) beschränkt. Sie kann gute Bedingungen (4er-Flights, höhere Ausschüttung, schwieriger Kurs) und eine hohe Zahl an GT-Punkten bieten. Das war einer der Gründe für die Aufwertung von GTA zu GTB.

Die letzten beiden Jahre haben gezeigt, dass es nicht ganz einfach ist Veranstalter für GTA-Turnier zu finden. Aus der Sicht der GT wäre es ja am besten, wenn man hierfür unter mehreren Bewerbern wählen könnte und dieser Wettbewerb der Qualität der Turnier zugute kommen würde. Dies war einer der Gründe (neben vielen wertungsspezifischen Aspekten) zukünftig nur ein GTA zu veranstalten. Dieses eine GTA soll aber das mit Abstand wichtigste Turnier der GT werden und deshalb wurde seine Gewichtung im Vergleich zum den bisherigen 2GTA weiter erhöht (neben vielen wertungsspezifischen Aspekten).

Der Faktor 3 soll also nicht nur den aktuellen Stellenwert des Turniers widerspiegeln, sondern auch die Richtung für die zukünftige Entwicklung der GTA-Turniere vorgeben. Ob diese Idee funktioniert wird erst die Zeit zeigen. Je nachdem wie sich Veranstalter und Spieler verhalten muss man auch diesen Aspekt der GT dann neu überdenken und anpassen.

Sorry, das die Antwort so lang ausfällt. Es stecken halt viele Überlegungen hinter so einem einfach aussehenden Faktor 3. Ich hoffe, ich konnte da für etwas mehr Klarheit sorgen.

schon wieder ein Gast ( gelöscht )
Beiträge:

10.08.2010 19:31
#6 RE: JHV TOP 10: Wertungssystem / GermanTour 2010/11 antworten

Hi Jesch,

danke für Deine Erläuterungen. aber ..........

Zitat:

Gepostet von JeSch:

Das genau ist der Grund, weshalb GTC um 0,1 weniger gewichtet werden sollte. Dann würden beide Spieler nämlich mit hoher Wahrscheinlichkeit die gleiche Punktzahl bekommen.


......ich bin mir nicht sicher, ob man das so pauschal schlussfolgern kann. Es gibt mit Sicherheit erhebliche Schwankungen bei dieser "Hochrechnung", abhängig davon, welche Turniere ein Spieler besucht.

Möglicherweise gibt es ja auch noch weitere Benchmarks, die man berücksichtigen könnte. Die Gewichtung der Teilnehmerzahlen der in diesem Jahr durchgeführten B + C - Turniere beträgt beispielsweise ca. 1:0,6. Nach den kommenden Turnieren in Bad Fredeburg und Wolfenbüttel wird sich das noch weiter zugunsten der C - Turniere verschieben.

Meine Meinung: Die Gewichtung der C - Turniere so belassen.

Viele Grüße

MB

JeromeBraun Offline

Scheibenwerfer

Beiträge: 7

11.08.2010 13:19
#7 RE: JHV TOP 10: Wertungssystem / GermanTour 2010/11 antworten

Hi
Ich finde die neue Regelung sehr viel besser, da so wieder GTB-Turniere wichtiger werden und dann auch wieder mehr Spieler dort hinkommen.
Sowieso sollte ein B-Turnier erst eins sein wenn min. 50 Spieler mitspielen. So wie es jetzt die Regelung ist kommen ja gerade mal 34 Spieler nach Bad Fredeburg, da man mit zwei
C-Turnieren dieses ja wieder ausgleichen kann. Ich würde die Wertung der GT-C Turniere sogar auf 0,33 senken (gleiche Verhältnis wie bei GTB und GTA), dafür, den ersten dreien der jeweiligen Division eine Wildcard für GTB-Turniere geben . So bekommt man zwar weniger Punkte, aber es gibt immer noch den Reiz, und vielleicht auch ein Ziel von Anfängern.
Es sollte immernoch mehr um die Leistung anstatt um die Anzahl der gespielten Turniere gehen.

Ach ja,Hesselbächer (Frank?)
ich würde dein Turnier und den Kurs nie in Frage stellen, ob es ein GTB ist oder nicht. Natürlich ist Hesselbach vom Kurs her schwer genug.
Ich sehe da eher die Newcomer, aber von diesen Kursen weiss ich einfach auch nicht viel. Es gibt zuviele neue Kurse die als GTB sich anmelden.
Bisher habe von diesen Kursen einfach nicht das wow! gehört. Vielleicht sollten diese mehr Werbung (fotos, videos) machen.
liebe grüße die brownies

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen