Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 652 mal aufgerufen
 Treffpunkt
Maastradamus Offline

Scheibenwerfer


Beiträge: 33

08.08.2010 03:50
RE: Umweltschutz antworten

Hallo Disc Golf Gemeinde,

wie ihr vielleicht wisst, versuchen wir in Freiburg mittlerweile schon seit längerem einen Disc Golf Kurs aufzubauen. Nach anfänglichen beträchtlichen Erfolgen stehen die Bemühungen jetzt relativ still. Leider sperrt sich das Umweltamt in Freiburg gegen 90% unserer Vorschläge.
Jetzt wollte ich mal in die Runde fragen ob jemand von euch auch schon Erfahrungen mit dem Umweltamt gemacht hat. Bei uns heißt es das die Bereiche in den Parks wo Bäume wachsen alle unter Naturschutz stehen. Selbst wenn diese sogar in einem als Sportbereich markierten Bereich liegen. Und natürlich dass ein paar Scheiben werfende Menschen die Vögel stören.
Habt ihr also irgendwelche Ideen wie man Disc Golf dem Umweltamt näher bringen kann? Ich habe unseren Sport bisher immer als einen der Sportarten verstanden die am besten mit der Natur in Einklang zu bringen ist. Allerdings habe ich es auch noch nie aus der Sicht eines beruflichen Naturschützers gesehen. Da es allerdings ja meherere Kurse in Deutschland gibt, muss es ja eine Möglichkeit geben die zwei Sachen in Einklang zu bringen.

Ich würde mich über eure Meinungen zu dem Thema sehr freuen und vielleicht kommen wir dann ja auch in Freiburg mit unseren Kursambitionen mal weiter.

Grüße,
Jonathan

JeSch Offline

Scheibenwerfer

Beiträge: 110

08.08.2010 08:41
#2 RE: Umweltschutz antworten

Hallo Jonathan,

mir fallen sofort die Kellenhusener ein, die sich immer wieder mit dem Küstenschutz abgestimmt haben. Es gibt aber sicher auch noch Andere, die Erfahrungen mit dem Naturschutz sammeln durften.

Zitat
Ich habe unseren Sport bisher immer als einen der Sportarten verstanden die am besten mit der Natur in Einklang zu bringen ist.



Das kann ich definitiv bestätigen. Die höchste Organisation für nicht-olympische Sportarten sieht das übrigens auch so!
Bei den World Games 2013 wird deshalb Ultimate als vorbildliches Beispiel für den verantwortlichen und fairen Umgang mit den Menschen und der Umwelt geehrt.

Mr. Pascual Guerrero, President of Executive Committee of the World Games 2013 Cali said:

Zitat
"We figured we could use the World Games to promote worldwide the idea of taking responsibility
for ones actions with regard the environment."

"We are using the sport ULTIMATE as a symbol for this initiative. ULTIMATE has no referee and
players have to use the principle of fair play to determine the course of the game. It makes them
take resposibility for their actions. It creates an understanding of moral and ethical principles and
reveals bad behaviour."



Disc Golf und Ultimate sind eng miteinander verwobene Frisbeesportarten, die in fast allen Ländern auch in einem gemeinsamen Verband organisiert sind.
Viele Disc Golfer haben vorher Ultimate gespielt und der "Spirit of the game" ist für Disc Golfer genauso selbstverständlich und grundlegend wie für Ultimater.

In der Präambel der DFV-Satzung ist von Mitspielern die Rede. Es geht aber um ein friedliches und verantwortungsvolles Miteinander. Dies schliesst die Umwelt selbstverständlich ein:

Zitat
“Für die Mitglieder des Deutschen Frisbeesport-Verbandes gilt es, den besonderen Geist zu stärken und zu schützen, der den Frisbeesport auszeichnet. Dieser stellt sich ein, indem im sportlichen Wettkampf im Gegenüber der Partner und nicht der Gegner gesehen wird. Gekämpft wird nur um die Überwindung der eigenen sportlichen und persönlichen Grenzen. Die so entstehende friedliche Atmosphäre verdeutlicht den Anspruch des Frisbeesports, Menschen im gemeinsamen Vergnügen an Geschicklichkeit und Spiel zusammenzubringen, um schließlich im Spiel und durch das Spiel miteinander leben zu lernen.”



Weitere Infos zu den World Games: World Games 2013 Cali on "SportAccord Daily News" Issue 5 (April 30) www.sportaccordconvention.com


Sorry Jonathan, kleiner habe ich es momentan nicht...


Liebe Grüsse vom

JeSch

8339 Offline

Scheibenwerfer

Beiträge: 20

12.08.2010 07:42
#3 RE: Umweltschutz antworten

Also ich habe in den letzten Jahren ja mit vielen Ämtern zu tun gehabt.
Es gibt leider kein Einheitskonzept. In jeder Stadt wird es anders gehandhabt. Da wo bei der einen Stadt das Bauamt zuständig ist, ist es in der anderen Stadt ein Umweltamt oder gar das Sportamt.
Ich habe es auch mittlerweile aufgegeben, diese Beamten von der "wunderschönen" Sportart zu überzeugen - vergebene Mühe. Das wäre etwa so, wie wenn mir ein Vertreter von Strickwaren das Häkeln schmackhaft machen will. Würde aber ein gewisser D. E. aus Söhnstetten mir das Häkeln näher bringen (der kann es ja), es mir auch noch Spaß machen würde, dann hätte der Vertreter schon wesentlich bessere Karten bei mir.

Wenn sich also im Amt niemand so richtig für den Sport interessiert, dann gibt es nur noch das Argument - Infrastruktur der Stadt verbessern. Steht auch dies nicht auf der Agenda - dann ist alles weitere vergebene Liebesmühe. Vor allem verlierst du nach etlichen Anläufen auch die Lust.

Mein Tipp: Sucht euch in der Region einen Privatinvestor der eine Discgolf-Anlage für sich und den Tourismus vermarkten kann. Dies kann ein Ferienbauernhof oder ein Hofgut sein. Campingplätze, Freizeitparks, Kletterparks etc. sind alles mögliche Interessenten. Die setzen ja in den letzten Jahren oftmals auf Tourismus und da bietet Discgolf viele Möglichkeiten den Urlaub familienfreundlich zu erweitern. Klappt in Kellenhusen, Westoverledingen, Ravensburg ja alles schon recht gut. Da bekommst du vor allem recht schnell eine Entscheidung, da es meistens nur ein Entscheidungsträger gibt - nämlich den Eigentümer.

Andel

Maastradamus Offline

Scheibenwerfer


Beiträge: 33

12.08.2010 09:20
#4 RE: Umweltschutz antworten

Danke erstmal fuer die antworten. Da lustige bei uns ist ja, dass das Sportamt eigentlich an einem Disc Golf Kurs interessiert ist. Aber leider hat in Freiburg nunmal das Umweltamt mehr zu sagen als so ziemlich jedes andere Amt. Derzeit versuchen wir noch mit dem Umweltamt einen Kompromiss auszuarbeiten bei denen dann halt leider keine 18 Koerbe, sondern nur 9 oder so. Vielleicht werden wir ja wenigstens das genehmigt bekommen. Sobald das Umweltamt zugesagt hat, stehen wir fast vorm Ziel, da das Sportamt die Kosten uebernehmen wuerde.

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen