Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.714 mal aufgerufen
 MV 2012
EDE ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2012 16:49
RE: ANTRAG GT-WERTUNG (weitere Überlegungen) antworten

Antrag von Michael Hamann auf der JHV 2012 Disc Golf-Abteilung im DFV zur Weiterentwicklung der German Tour:

GT-WERTUNG: Leistungsfaktor in der Major Tour

Hiermit stelle ich den Antrag das das neu gewählte GermanTour-Gremium sich weitere Überlegungen zur GT-Wertung und einen Leistungsfaktor, zumindest in der Major Tour, macht und diesen in die Wertung integriert. Das wäre ein deutliches Zeichen des GT-Gremiums einen sportlichen Wettkampf auf hohem Niveau zu fördern und könnte den Anreiz für Turnierausrichter bieten (durch besseres Kursdesign, bessere Organisation usw.) die besten Spieler auf Ihr Turnier zu bekommen.

Die Qualität eines Starterfeldes bei Turnieren kann sehr variieren und von daher sollten bei diesen Turnieren die Wertungspunkte noch zusätzlich mit einem individuellen "Leistungsfaktor" berechnet werden. Somit wird verhindert das es gleiche Punkte für, aus sportlicher Sicht, unterschiedlich gut besetzte Turniere gibt. Sinn der Major-Tour soll es ja sein das die besten Spieler auch vorne stehen was mit einem starren Punktesystem nicht gewährleistet werden kann. Die sportliche Qualität einer Tour und eines Turniers hängt maßgeblich von den daran teilnehmenden Spielern ab und dies sollte ggf. auch unterschiedlich gewertet werden.

Transparente Möglichkeiten für eine einfache zusätzliche Berechnung (die mit GT-Online auch umgesetzt werden kann) mit einem Leistungsfaktor (z.B. Einbeziehung des durchschnittlichen D-Ratings der teilnehmenden Spieler) sind dem GT-Gremium bekannt und sollten ausgearbeitet werden.

Sportliche Grüße
Michael Hamann

EDE ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2012 08:08
#2 RE: ANTRAG GT-WERTUNG (weitere Überlegungen) antworten

Trotz des "Antrags-Mania" möchte ich den Antrag auf der JHV abstimmen lassen da es von Seitens des GT-Gremiums nicht geplant ist einen Leistungsfaktor in die Wertung miteinzubeziehen. Ich finde das aber sehr wichtig und habe u.a. folgende Begründung dafür:

2010 gab es für den Open-Sieger in Dassel und dem Bodensee-Turnier jeweils 100 Punkte. In Dassel waren so gut wie alle Top-Spieler am Start und es gab 77 Teilnehmer in der Klasse. Bei den Bodensee-Open waren nur 19 Open-Spieler am Start und es war keiner der absoluten Top-Spieler im Startfeld. Aus meiner Sicht darf es zukünftig nicht sein das so sportlich unterschiedlche Leistungen mit gleichen Punkten gewertet werden.

Sportliche Grüße
Michael "Ede" Hamann

Spieler ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2012 10:25
#3 RE: ANTRAG GT-WERTUNG (weitere Überlegungen) antworten

Hallo Ede,

wenn sich die Top Tour auf 5 oder 6 Turniere beschränkt werden schon alle guten Spieler die Ambitionen haben die Tour zu gewinnen zu allen Terminen erscheinen.....

(:

EDE ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2012 10:39
#4 RE: ANTRAG GT-WERTUNG (weitere Überlegungen) antworten

aber eben nur "wenn", Spekulationen sind mir da zu wenig zumal nicht alle guten Spieler jede Strecken auf sich nehmen von daher wird das sonicht sein, das trifft maximal auf 1-2 Turniere zu (z.B. Dassel)...

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

15.09.2012 13:37
#5 RE: ANTRAG GT-WERTUNG (weitere Überlegungen) antworten

für die Top-Tour stehen doch 4 Turniere im raum? Wenn ein Spieler dann nur an 1-2 Turnieren (von 4!) der TOUR teilnimmt, dann hat er eben nicht die tour gespielt und kann auch nicht gewinnen. Ich kann ja auch nicht meine 2. Runde wegen des Wetters auslassen oder abbrechen weil mir das PDGA-Rating dafür nicht gefallen wird und dann doch noch das Turnier gewinnen wollen...

Ewald ( gelöscht )
Beiträge:

15.09.2012 21:32
#6 RE: ANTRAG GT-WERTUNG (weitere Überlegungen) antworten

Guten Abend allerseits,

soweit ich die angedachten Neuerungen verstanden habe, wird die Konzentration auf wenige Turniere natürlich dafür sorgen, dass sich die Spitzenspieler häufiger begegnen als dies in diesem Jahr bei 48 Turnieren der Fall gewesen ist. Ein festes Punktesystem sorgt zudem in jenen Sportarten, in denen es angewendet wird (z.B. Ski alpin, Formel 1), für eine einigermaßen überschaubare und gerechte Bewertung. Aber in diesen Sportarten haben wir es mit einem "Zirkus" zu tun, der von Kurs zu Kurs weiterzieht und relativ homogen ist. Das ist aber in unserer Sportart nicht der Fall. Und solange man nicht das - vermutlich kompliziertere - "heiße Eisen" anfasst, dass die Starterfelder selbst bei Turnieren mit der gleichen Kategorie höchst unterschiedlich besetzt sind und dadurch auch eine unterschiedliche Qualität haben, sehe ich keine grundlegende Verbesserung.

Was die sogenannte Jugendförderung angeht - ein Thema, das mir sehr wichtig ist -, haben wir nun bereits mindestens eine Drei-Klassen-Gesellschaft. Es gibt den "Rennstall" von Marathon Münster, der, wie ich finde, viele Vereine dazu animieren sollte, ähnlich kreative Wege einzuschlagen, um talentierte Junioren zu fördern. Sei es durch Workshops, Übungsleiter vor Ort oder durch finanzielle Unterstützung bei größeren Reisen zu GT-Turnieren oder internationalen Wettkämpfen. Es gibt diejenigen jungen Spieler, die von ihren Eltern - als "Chauffeurs" zu Turnieren und/oder als Sponsoren - unterstützt werden. Und es gibt die Gruppe von jungen Spielern, die aufgrund des Fehlens dieser Voraussetzungen auf ihren engen lokalen Umkreis beschränkt bleiben. Und da fallen mir einige Namen ein. Ich hoffe, dass zwei Europameister-Titel nicht den Blick darauf vernebeln, dass der Verband (und damit auch die Vereine) in zwei bzw. vier Jahren möglicherweise keine konkurrenzfähigen Junioren bei Europameisterschaften an den Start bringen werden.

Mit sportlichen Grüßen

Ewald

JeSch Offline

Scheibenwerfer

Beiträge: 110

15.09.2012 22:16
#7 RE: ANTRAG GT-WERTUNG (weitere Überlegungen) antworten

Hallo Ewald,

ich teile Deine Meinung. Vieles von dem was Du schreibst ist richtig.

Grundlegend ist meines Erachtens, dass es klare Vorstellungen gibt was genau
Jugendlichen (und nicht nur denen) vermittelt werden soll und wie konkret ein
Training aussehen sollte.

Im Laufe des vergangenen Jahres wurde sogar schon eine DFV-weite Struktur, die
eine Trainerausbildung gemäß DOSB beschreibt, unter Mitwirkung von Nora und Rene
erarbeitet.
Was uns aktuell fehlt ist ein engagierter Koordinator, der die bisher geschaffenen
Grundlagen nimmt und weiter voran treibt.

Das könnte doch eine tolle Herausforderung für Dich sein!

Ich kann Dir sofort 20 Leute nennen, die gern daran mitarbeiten, aber eben leider
nicht die Leitung übernehmen können.

Herzliche Grüsse vom

JeSch

dstampfer Offline

Scheibenwerfer

Beiträge: 29

17.09.2012 10:59
#8 RE: ANTRAG GT-WERTUNG (weitere Überlegungen) antworten

Hallo EDE,

du sprichst in deinem Antrag von "weiteren Überlegungen". Möchtest du damit bewirken, dass das German Tour-Gremium sich "weitere Überlegungen" über die Notwendigkeit und ggf. Bestimmung eines Leistungsfaktors macht? Dieser Aufgabe ist das Gremium bereits nachgekommen und hat sich nicht für einen Leistungsfaktor entschieden. Auch nicht für die Major-Tour.

Lautet dein Antrag daher, dass das GT-Gremium ganz ausdrücklich einen Leistungsfaktor findet und auch umsetzt? Es wird sich, falls der Antrag angenommen wird, ein Leistungsfaktor finden lassen um diesen Antrag zu erfüllen. -- Dies wäre dann gegen die Empfehlung des GT-Gremiums, was möglich ist. Es würde dann ein Leistungsfaktor eingeführt werden. -- mit allen Nachteilen auf Grund derer sich das Gremium gegen einen Leistungsfaktor ausgesprochen hat.

An dieser Stelle der Antrag des GT-Gremium zum Punktesystem:
topic.php?id=175 (Link korrigiert)

Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass der Antrag des GT-Gremiums zum Punktesystem unabhängig von diesem Antrag (EDE, Leistungsfaktor) ist. Der Antrag zum Punktesystem ist unabhängig vom Ausgang diesen Antrags (EDE) sinnvoll. Umgekehrt ist es unsere Ansicht, dass der hier geforderte Leistungsfaktor (sollte dieser Antrag/EDE genehmigt werden) die vorgeschlagenen Änderungen des GT-Gremiums als Grundlage benötigt. Der Antrag hier zum Leistungsfaktor adressiert nicht die Probleme und Ziele, welche im Antrag zum Punktesystem genannt sind und ist daher nicht als "Ersatz", sondern als mögliche Ergänzung zu diesem Antrag zu verstehen. (Eine Ergänzung die im Antrag zum Punktesystem nicht empfohlen wurde.)

Viele Grüße
Dennis Stampfer
für das GT-Gremium:
Susann Fischer
Martin Kunz
Guido Reinhart
Andreas Thöne
Stefan Brandes
Dennis Stampfer

[ Editiert von dstampfer am 17.09.12 11:41 ]

EDE ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2012 15:54
#9 RE: ANTRAG GT-WERTUNG (weitere Überlegungen) antworten

ich stelle mit meinem Antrag Eure Ausarbeitung überhaupt nicht in Frage. Mit meinem Vorschlag wird lediglich auf die Punkte die mit Eurem System errechnet werden aufgrund des immer unterschiedlichen Teilnehmerfeldes bei den Turnieren eine zusätzliche Multiplikation der Punkte vorgenommen. Das verhindert in jedem Fall ein "Unentschieden" wenn Spieler die gleiche Zahl von Turnieren gespielt haben und zufällig auch gleiche Platzierungen in die wertung einbringen.

Nach dem Wertungsvorschlag des GT-Gremiums wären gleiche Punktzahlen von Spielern theoretisch möglich. Da es erfahrungsgemäß so unterschiedliche Turniere gibt (Schwierigkeit, Qualität Starterfeld) bringt eine individuelle Turnierberechnung die wahren Sieger auf´s Treppchen.

Wertungsvorschlag GT-Gremium + ein Multiplikationsfaktor am Ende für jedes Turnier (z.B. das durchschnittliche D-Rating teilnehmender Top-Spieler (Vorschlag TOP 50/Open-Klasse andere Klassen entsprechend weniger) und alles ist gut und total transparent für alle...

Sportliche Grüße
Ede Hamann

EDE ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2012 16:02
#10 RE: ANTRAG GT-WERTUNG (weitere Überlegungen) antworten

wie es jetzt aussieht kann sich ein durchschnittlicher Spieler (der z.B. auf der Setzliste auf Platz 20 steht) Zeit und Geld hat auf allen Turnieren anmelden und dann das Startfeld beobachten. Er sucht sich letztendlich die Turniere als Teilnehmer aus bei denen die vermeintlich schlechteren Spieler an den Start gehen und bekommt für seine Platzierungen genauso viele Punkte wie Spieler die die wesentlich schwierigeren Turniere spielen. Diese Ausgangslage wird den sportlichen Wert von DiscGolf defintiv nicht vorantreiben, momentan weiß ich aber ehrlich gesagt leider nicht ob das überhaupt gewünscht ist...

EDE ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2012 16:05
#11 RE: ANTRAG GT-WERTUNG (weitere Überlegungen) antworten

letzendlich werden am Saisonende die Gewinner mit einer finanziellen Unterstützung entlohnt um ein internationales Turnier spielen zu können, da wäre es doch schon sinnvoll das auch die stärksten und nicht nur die reisefreudigsten Spieler als Vertretung des Verbandes zu entsenden...

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen