Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 460 mal aufgerufen
 Treffpunkt
Nowki ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2013 20:51
RE: Baumschäden antworten

Wie geht ihr auf euren Kursen mit Baumschäden durch Frisbees um?

Welche Argumentationskette nutzt ihr? Seid ihr schon mal angesprochen worden von der Stadt, da die Kerben an den Bäumen überhand genommen haben?

Danke für euer Feedback!

Frank ( gelöscht )
Beiträge:

30.05.2013 23:49
#2 RE: Baumschäden antworten

Hallo Markus,

frag doch einfach bei dem von Dir bevorzugten Fachverband für Discgolf, der PDGA nach! Die liefern Dir sicherlich alles was Du brauchst. Unbedenklichkeitserklärungen von angesehenen Naturschützern, Statistiken über Rindenregenerierung, etc. Immerhin haben die das Budget dafür und investieren das, um uns, den Mitgliedern, an elementarer Stelle zu Helfen, wenn das Not tut!

PDGA - DIE können das!

Grüße Frank

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

31.05.2013 11:00
#3 RE: Baumschäden antworten

Es ist wohl eher die Frage ob einige Disc Golf "Macher", nicht Querulanten, hier Erfahrungen haben. Es geht um deutsche Erfahrungen.

Wenigstens leistet Markus etwas in Hamburg, was andere auch großmundig verkünden, aber irgendwie nicht in den Griff bekommen. Da sind solche wohl "sarkastischen" Ausdrücke fehl am Platz.

Aber Kleinhirn bleibt Kleinhirn. Vielleicht ein Grund für die schleppende Entwicklung in den letzten 10 Jahren. Da mussten erst andere kommen und das Zepter in die Hand nehmen. Weiter so Jungs!

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen