Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.042 mal aufgerufen
 Disc Golf Regeln
Maastradamus Offline

Scheibenwerfer


Beiträge: 33

30.05.2011 14:42
RE: kleine Regelfrage antworten

Gestern ist eine Regelfrage aufgekommen und mich würde mal interessieren wie es eigentlich ist.

Fall:
Ein Spieler hat eine Scheibe in ein vermeintliches (da sehr kleines und spielbares) Wasser OB geworfen. Im Playersmeeting wurden alle Flächen die nicht von Stacheldraht und/oder weißer Schnur gekennzeichnet wurden, als Nicht-OB definiert. Die Gruppe hat das kleine Wasser aber als OB gesehen und hier einen Strafwurf hinzugezählt. Soweit so gut, bis hier hin ist es meiner Meinung nach ein Fehler der Gruppe.

Nach einer Nachfrage beim TD am Ende der Runde wurde bestätigt, dass es kein Wasser OB ist. Jetzt wird es interessant. Der OB Strafwurf wurde nachträglich wieder abgezogen. Nach dem Abziehen des Strafwurfs hieß es aber, dass der Spieler sich verzählt hat (da jetzt der eigentliche Score ja ein Wurf weniger war) und die zwei Strafwürfe wegen Verzählens wurden hinzugefügt. Also:

Ende der Runde: 47 (mit falschem Wasser OB)
nach Abklärung: 46 (ohne Wasser OB)
5 min später: 48 (wegen Verzählens)

Als zukünftiger TD würde es mich sehr interessieren wie man mit solch einer Situation umgeht. Und hätte es einen Unterschied gemacht, wenn die Gruppe beide Varianten aufgeschrieben hätte? Allerdings war sich die Gruppe mit der Wasser OB Regelung sicher und hat daher nur die OB Variante aufgeschrieben.

Birdieman Offline

Scheibenwerfer

Beiträge: 46

31.05.2011 20:31
#2 RE: kleine Regelfrage antworten

Hi Maastradamus

Formal betrachtet hat der TD wohl korrekt gehandelt, allerdings dürfte er die zwei Strafwürfe nicht fürs Verzählen (in dem Fall wars kein Verzählen, da sich die Gruppe darin einig war, dass der Strafwurf berechtigt ist) sondern fürs falsche Bespielen des Kurses verhängen. Siehe dazu die Regelungen unter 801.04 B und E. Zwar ist nur der Fall aufgeführt, dass ein Spieler eine Scheibe, die im Aus liegt, als inbounds spielt, aber das müsste auch auf den umgekehrten Fall erweitert werden können.

Problematisch an der Geschichte ist, dass Wasser von vorneherein eigentlich als OB gilt und es natürlich dem TD obliegt, deutlich zu machen, wenn bestimmte Wasserflächen nicht OB sein sollen. Ich kann jetzt nicht beurteilen, inwieweit die Information beim Playersmeeting, dass nur die eingezäunten Bereiche OB sein sollten, in dieser Hinsicht schon ausreichend waren.

Je nach eigener Einschätzung seiner Informationspolitik hat der TD auch die Möglichkeit, diese Unklarheit auf die eigene Kappe zu nehmen, dem Spieler den Strafwurf einfach abzuziehen und es dabei zu belassen. Dies wäre sinngemäß durch die Fairnessregeln in 803.01 D (5) und F abgedeckt.

Wahrscheinlich hätte es keine zwei Strafwürfe gegeben, wenn die entsprechende Situation mit provisorischen Würfen doppelt gespielt worden wäre. Zum einen würde der einzige Einwand dagegen, den Strafwurf einfach abzuziehen, nämlich der Umstand, dass der Spieler sich dadurch erspart hat, im Wasser zu stehen und damit einen schlechteren Stand gehabt hätte, entfallen. Zum anderen hat auch die Tatsache Gewicht, dass die Gruppe gemeinsam der Ansicht war, dass ein OB vorliegen würde. Deshalb kann man nicht sagen, dass hier jemand versucht hat, einfach ein paar Probewürfe unterzubringen oder irgendeinen Vorteil zu erreichen.

Aus Spielersicht ist eine solche Geschichte sicher ärgerlich, ich hoffe mal, dass da der Spaß am Spiel nicht dahin war. Ich könnte aber auch wetten, dass der TD die Regelauslegung nicht aus Freude am Verteilen von Strafwürfen gemacht hat, sondern weil er einfach einen korrekten Job machen wollte und dabei die Regeln sehr wörtlich genommen hat.

Maastradamus Offline

Scheibenwerfer


Beiträge: 33

01.06.2011 07:52
#3 RE: kleine Regelfrage antworten

Hi, ne der Spaß am Spiel war da nur ganz kurz dahin. Ich glaube auch auf keinen Fall, dass der TD die Strafwürfe aus Freude verteilt hat. Nein es hat auch recht lange gedauert bis die Regelauslegung feststand. Mich hat es wirklich nur interessiert wie man mit solch einer Situation umgehen kann bzw. muss. Das hat sich jetzt geklärt. Vielen Dank dafür.

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen